Pharoah Sanders Quartet

Freitag, 17. Mai 2013 ca. 22:00 Uhr

"Pharoah is a man of large spiritual reservoir, always trying to reach out to truth. He's trying to allow his spiritual self to be his guide. He's dealing, among other trings, in energy, in integrity, in essences."
         John Coltrane

Pharoah Sanders spielte in seinen Anfangszeiten mit Sun Ra und Don Cherry. 1963 gründete er eine eigene Band mit dem Pianisten John Hicks, dem Bassisten Wilbur Ware und dem Schlagzeuger Hilly Higgins. Diesem Format ist Pharoah Sanders bis heute treu geblieben in wechselnden Besetzungen. Wobei Musiker wie Walter Booker, Ray Drummond und Idris Muhammed eine wichtige Rolle spielten. John Coltrane bat Sanders 1964 mit Coltranes Band aufzutreten. Die gemeinsamen Auftritte wurden bis 1965 häufiger, obwohl Sanders nie offiziell als Mitglied von Coltranes Band galt. Sanders und Coltranes Musik aus dieser Zeit wirft die traditionellen Jazz-Formeln und die funktionelle Harmonie über Bord und konzentriert sich stattdessen auf Töne, wie sie u.a. auf Coltranes Album Ascension von 1965 zu hören sind.

Sanders gilt als einer der Begründer des Ethno-Jazz, wobei er den Islam und die spirituellen Traditionen Afrikas oft in seine Arbeiten einbezog und zum Thema seiner Musik machte.

Besetzung:

  • Pharoah Sanders - ts
  • William Henderson - p
  • Gene Calderazzo - dr
  • Oli Hayhurst - b
Pharoah Sanders Quartet
Pharoah Sanders Quartet