INNtöne Ticketshop

Bestellen Sie im INNtöne Onlineshop ihre Tickets für die INNtöne!

INNtöne on Air

Sehen Sie Nachberichte aus dem Fernsehen zum Jazzfestival!

INNtöne Barock - 22.September 2018, WDR3 Jazz & World 28.9.2018


Samstag, 22.September - 19:30 Uhr in der kath.Kirche Taufkrichen/Pr.

Theresia Bothe - Yvonne Zehner

„Yo m’enamori d’un aire – Ich habe mich in Luft verliebt“

Musik von Federico Garcia Lorca, Manuel de Falla, sephardische und sizilianische Lieder.

Die Sopranistin und Liedermacherin Theresia Bothe hat ausgehend von ihrer musikalischen Ausbildung in London, Trossingen und Basel im Bereich der Alten Musik insbesondere des Frühbarock in den vergangenen Jahren einen ganz eigenen musikalischen Stil entwickelt. Sie verbindet ihre mannigfaltigen Ausdrucksfacetten immer wieder auch mit sozialem Engagement. 

Gemeinsam mit der Gitarristin Yvonne Zehner hat sie ein Repertoire entwickelt, das beide Musikerinnen auf ihrem Lebensweg seit Jahren begleitet. Persönliche Bearbeitungen alter Lieder mischen sich mit Eigenkompositionen. Ihre Lieder aus dem spanisch-italienischen Kulturraum schreiben Geschichten von subtiler Süße, großer Leidenschaft, hoffnungsfroher Verzweiflung und viel sonniger Freude. 

Theresia Bothe – Sopran  Yvonne Zehner – Gitarre

 

WDR3 Jazz & World, am 28.9.2018 22:04 - 24:00 INNtöne Festival 2018 mit David Murray, Alexis Morrast, Kamasi Washington zusammengestellt und moderiert vom preisgekrönten Karsten Mützelfeldt.

 

Großartige Kulturereignisse  auch beim Internationale Brucknerfest Linz und die Jazzserie im Linzer Brucknerhaus startet mit der Großen Ö1/WDR3 Jazznacht am 13.Oktober 2018 https://www.brucknerhaus.at/veranstaltungen/veranstaltungen/detail/die-grosse-brucknerhaus-oe1wdr-3-jazznacht-1346.html

Mit dabei sind Richard Österreicher Pocket Big Band feat. Karin Bachner, Yaron Herman Soplo Piano, Duo Roger Hanschel & Ramesh Shotham, Dieter Glawischnig & Tanja Feichtmair

 
DAS INNTÖNE JAZZFESTIVAL FINDET NÄCHSTES JAHR VON 7. JUNI BIS 9. JUNI 2019 STATT.

Fotos vom Festival 2018 zum Nach-Sehen erweitern wir laufend auf unserer Webseite inntoene.com

Wir bitten alle, die auch zukünftig unseren Newsletter rund ums Festival erhalten möchten, noch einmal um Bestätigung der Anmeldung unter folgendem Link (und dann Haken bei "E-Mail" setzen): 


NEWSLETTERANMELDUNG
BESTÄTIGEN

Unser Newsletter ist natürlich jederzeit weiterhin mittels einfachem Link wieder abbestellbar.


Mit swingenden Grüßen,





Paul Zauner & das INNtöne Festival Team
 

Pressestimmen zum INNtöne Festival

  • Das Wunder vom Sauwald (Passauer Neue Presse, 30.4.2015)
  • Konzerte frisch ab Hof! Auf ungewöhnlichem Boden wächst besondere Musik: ein Festival auf einem Bauernhof beweist das (Salzburger Nachrichten 2015)
  • Was sind schon 30 Grad gegen diese Musik? − Das 29. Inntöne-Festival „Jazz am Bauernhof“ im grenznahen Diersbach lässt Herzen rasen und Münder offen stehe (Passauer Neue Presse, 10.6.2014)
  • Jazzfestival der Sinne: "INNtöne 2012"
    Zu Pfingsten wurde Paul Zauners Buchmannhof in Diersbach (Bezirk Schärding) für drei Tage wieder zum Nabel der Jazzwelt (Neues Volksblatt, 29.5.2012)
  • Jede Menge Musikgenuss, viel Flair und Gemütlichkeit. Das Festival INNtöne begeisterte im innviertlerischen Diersbach am Pfingstwochenende wieder an die tausend Jazz-Fans (Oberösterreichische Nachrichten, 29.5.2012)
  • Instrumentale Charmegesänge - Schon so manch prominenter Jazzer, der erstmals zu diesem eigenwilligen oberösterreichischen Festival anreiste, durfte seine ganz spezielle Inntöne-Erleuchtung erfahren - nicht anders US-Vokalistin Carmen Bradford (Der Standard, 29.5.2012)
  • Undogmatisch und herrlich bunt: Das 27. INNtöne-Festival im oberösterreichischen Diersbach ist die beste Werbung für das Genre! (Passauer neue Presse, 29.5.2012)
  • There are no VIP enclosures, no guarded areas, no burly gatekeepers preventing access. The atmosphere is one of trust, companionship and a warm welcome. (allaboutjazz.com, 25.6.2011)
  • Danke an Baldo Martinez und sein exzellentes Projecto Miño für den Beweis, dass Kontrabässe singen und Drehleiern rocken können. (Passauer Neue Presse, 14.6.2011)
  • Das Inntöne-Jazzfestival beschenkte mit exstatischer Saxofonkunst. (Der Standard, 14.6.2011)
  • Asiatische und europäische Tradition treffen auf freie Improvisation: Ganz schön schräg, aber auch das sind die 'INNtöne'. (Oberösterreichische Nachrichten, 14.6.2011)
  • Die Inntöne gehen einen dritten Weg. Ihr Impresario, der Posaunist Paul Zauner, versammelt mit großer Liebe noch nicht entdeckte oder fast vergessene Größen des afroamerikanischen Jazz und der Weltmusik. (Die Presse, 13.6.2011)
  • Viele Klangfarben und Kulinarisches: gegrillte Bio-Würste und Speck von Freilandschweinen, Innviertler Forellen und erlesene Weine. Bunte Vielfalt. Musik in alle Richtungen hat Tradition im Innviertel. (Kurier, 12.6.2011)
  • Wo zuvor Nicken und Schnippen war, ist jetzt Tanzen und Kopfrocken; wo vorher Jubel war, bricht nun das pure Freudengeheul los. Eigentlich fast noch schöner als Weihnachten. (Passau-live.de, 12.6.2011)
  • Zauner verlässt bei seiner Musikauswahl ausgetretene Pfade [...] stets aufs Neue ein Balanceakt, der aber mittlerweile selbst in internationalen Jazz-Kreisen höchste Anerkennung findet. Und nicht nur dort: 70 Radiostationen weltweit (in den USA, Kanada, Japan, Europa ...) übertragen Jazz aus Zauners abgelegenem Bio-Bauernhof. (Volksblatt, 14.6.2011)